WESTERNBLOT

Western-(Immuno)blot

Dieses Testverfahren ermöglicht es, die spezifische Aktivität von Antikörpern zu untersuchen. Studien zufolge gibt es eine Korrelation zwischen der Anzahl der Banden auf einem IgM oder IgG Western Blot und der Dauer der Lyme-Borreliose und zu ihrer Ausbreitung im Körper (Stadium 2&3 post ECM).

Das Center for Disease Control (CDC) und die Association of State and Territorial Public Health Laboratory Directors (ASTPHLD) – beide in den USA – haben Kriterien zur Interpretation empfohlen, die ziemlich restriktiv sind. Es gibt Fälle, bei denen die B. burgdorferi Kultur positiv ausfiel und die nach diesen Kriterien niemals Western Blot positiv waren. Daher wird an dieser Stelle auf Interpretationsschemata verzichtet und auf die Antigentabellen verwiesen, die aufführen ob, und wenn ja zu welchem Zeitpunkt, die Bildung bestimmter Antikörper durch bestimmte Antigene induziert werden.